2022: Mehr Kapazität und viel erschwinglicher

Eine neue Batteriezelle für Tesla mit 5x mehr Leistung, hergestellt von Panasonic, wird Anfang 2022 mit in die Produktion genommen und getestet.

Tesla´s Batterie Pläne

Geplant war eine eigene Batteriezelle mit verbesserter Zusammensetzung und in größerem Format. Die geplanten 4680 Batteriezellen sind voraussichtlich günstiger und bringen mehr Leistung. In den Gigafactories in Berlin, Shanghai und in Texas soll dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden. Bis dahin arbeitet Tesla eng mit seinen bestehenden Zulieferern zusammen.

5x mehr Kapazität

Zu den bestehenden und längsten Zulieferern gehören unter anderen Panasonic. Panasonic hatte erst vor kurzem die neue 4680 Zelle für Tesla vorgestellt. Eine Batterie mit 5xfach größerer Kapazität als die bisherigen Batterien. Diese wurde auf die Anforderungen von Tesla abgestimmt. Wenn die Testproduktion erfolgreich sein wird, plant Tesla eine große Investition in die Produktion der neuen Batteriezellen.

Neue Batterien bereits ab 2022?

Laut Panasonic soll die Testproduktion bereits im Frühjahr 2022 in Japan beginnen um ebenfalls noch in 2022 die ersten Elektroautos mit den neuen Batterien ausliefern zu können. Um dem Bedarf hier gerecht zu werden, soll außer in Fremont auch bei Panasonic in Berlin und Texas produziert werden. Die gute Zusammenarbeit lockt auch weitere Hersteller wie Samsung und LG an, die an einer Kooperation mit Tesla interessiert sind.