Bezeichnung „Standard Range“ fällt weg

2022 wird das Jahr der Neuerungen bei Tesla. Modellbezeichnungen fallen weg und die Reichweiten ändern sich und steigen. Lediglich die Bezeichnung Maximale Reichweite und Performance bleiben.

Auch die neueren Batterien mit 60 kWh die bisher nur im Model Y aus China verbaut wurden, deren Einsatz aber auch in der EU geplant war, sollen wohl ab 2022 komplett in die Produktion mit einfließen. Darauf deutet auch der Wegfall einer Namensänderung beim Model Y hin. Mit dem Streichen der einzelnen Bezeichnungen folgt Tesla wohl einer neuen Strategie zum Verkauf aller Modelle und Größen, egal ob Einsteigermodell oder nicht.


Je nach Ausstattung andere Reichweiten


Aus dem amerikanischen Konfigurator geht je nach gewählter Art der Sitze oder Felgen eine andere Reichweite hervor. Dies hängt vorallem mit dem Fahrzeuggewicht zusammen. Für den deutschen Konfigurator gibt es so etwas noch nicht – aber bisher dauerte es erfahrungsgemäß nicht lang bis die amerikanischen Änderungen von Tesla auch in Deutschland auftauchten.


Auch die Reichweiten Angabe mit Maximale Reichweite beim Model Y bleibt bestehen. In Deutschland liegt diese weiterhin bei 507 Kilometern, in den USA wird das gleiche Modell bereits mit mehr Meilen angeboten. Dies liegt am besseren Akku. Die Frage bleibt wann Tesla diese Neuerung nach Deutschland bringt.